Heimvolksschule St. Maria

Grund- und Mittelschule Fürstenzell

 

kleidung internat ferienhort kindergarten foerderverein brunnen
 Schulen  Hort/Internat Ferienhort Kindergarten Förderverein Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

Sommer, Sonne, Fun: Abschlussfest des Hortes

19einhornUnter dem Motto: „Sommer, Sonne, Fun“ organisierten die Erzieherinnen und Kinderpfleger/innen der ersten bis zehnten Klasse ein gelungenes Abschlussfest. Wir wurden mit Bratwurstsemmeln, die vom Elternbeirat spendiert wurden, Melonen, Eis und Getränken versorgt.

Viele unterschiedliche Stationen luden zum Verweilen ein. In der Chilloutarea der OGS konnte man sich unter Pavillons bei Musik und erfrischendem „Infused Water“ entspannen. Highlight für Groß und Klein waren die Body Tattoos. Im Bereich der Pergola konnte man sich auf der Wasserrutsche oder dem Sprinkler-Einhorn abkühlen. Diverse Spiele und auch die Kistenrollbahn sorgten für großen Spaß.

Und in diesem Punkt sind wir uns alle einig: das war der perfekte Ausklang für dieses Schuljahr.

 

Ein toller Zoo-Ausflug nach Schmiding

19schmidingAm Donnerstag, den 11. Juli, machten wir uns zusammen mit den Klassen 5b und 3 auf nach Österreich in den Zoo Schmiding. Begleitet wurden wir von unseren Klassenlehrerinnen Frau Krompaß, Frau Wolff und Frau Pinzinger sowie von den Erzieherinnen Bianca Eder und Janina Mierzejewski. Wir mussten etwa eine Stunde fahren, bis wir in Krenglbach bei Wels ankamen. Einige fragten schon ungeduldig, wann wir endlich da seien. Dort angekommen konnten wir gleich die Giraffen entdecken, die große Begeisterungsstürme auslösten. Vor allem das junge Giraffenkalb kam sehr gut an. Des Weiteren besichtigten wir Gorillas, Tiger Nashörner, Zebras, Kängurus, Geparde, zahlreiche Vogelarten und vieles mehr. Lange verweilten wir bei den beiden Kamelen, die sich genüsslich von uns kraulen ließen.

Brotzeit machten wir an den verschiedenen Spielplätzen, wo wir rutschen, klettern oder ausdauernd Trampolin springen konnten. Nachdem wir im Tropenhaus und in der Greifvogelanlage waren, statteten wir zum Schluss noch dem Aqua Zoo einen Besuch ab. Neben einer großen Zahl an Insekten konnten wir sogar Haie, Krokodile und andere exotischen Tiere erleben.

Im integrierten Evolutionsmuseum bestaunten wir die Evolution der Menschen und ihrer Kulturen. Kurz bevor wir wieder die Heimreise antreten mussten, kauften sich noch einige Kinder ein kleines Souvenir im Zoo-Shop. Müde, aber glücklich kamen wir am späten Nachmittag an der Heimvolksschule an. Alle waren sich einig, dass dieser Ausflug klasse war. So schön kann Schule sein!

Schauspielender Zimmermann weckt Interesse am Handwerk

Richard Betz fasziniert Heimvolksschüler mit Ein-Mann-Theater

19zimmermann„Zimmere Dein Glück mit Herz und Hand“ ist ein Grundgedanke, der Zimmerer-meister Richard Betz durch sein Ein-Mann-Theater leitete, in deren Verlauf eine tragfähige Brücke entsteht.

Er erzählt dabei von seinen Träumen und der Suche nach dem eigenen, richtigen Weg ins Leben. Dabei beleuchtete er im Theaterstück „Mit Herz und Hand“ die erste große Entscheidung, die Jugendliche im Leben treffen müssen: die Berufswahl.

Handwerk hat dabei kaum noch jemand als eine Möglichkeit vor Augen. In diesem Stück fliegen die Späne, wird gesägt, gebohrt und vor den Jugendlichen aus einem Stapel Holz eine echte, tragfähige Brücke ganz ohne Schrauben und Nägel nach einer grandiosen Erfindung von Leonardo da Vinci nachgebaut.

Als Paul Ballmer erzählt Betz die Geschichte eines Zimmerermeisters, der erst durch einige Umwege zu seinem wahren Traumberuf findet. „Ihr habt mit dem Handwerk nichts zu tun, Ihr habt kein Durchhaltevermögen, keinen Biss. Das sagt man über euch“. Mit diesen Sätzen provoziert Betz die Mittelschüler gleich zu Beginn. Schnell macht er den Jugendlichen klar, was er mit ihnen vorhat. Er wolle keinen Vortrag halten, vielmehr eine Geschichte erzählen und dabei etwas bauen. Und so spielt er die Lebensgeschichte von Paul Ballmer, der nach vielen Irrwegen, einer wiederentdeckten Liebe, ja sogar einer Gefängnisstrafe zur wichtigen Erkenntnis kommt: „Wenn du nichts hast, hast du immer noch Deine Hände“.

Weiterlesen: Schauspielender Zimmermann weckt Interesse am Handwerk

Tanzen ist Träumen mit den Beinen

Abschlussball der Heimvolksschule St. Maria

19tanzkurs„So wie das Träumen, so geht das Tanzen fast von ganz allein“, diese Botschaft einer finnischen Redensart richtete Schulleiterin Bettina Mischko bei ihrer Begrüßung nach der gekonnt vorgeführten und bestens einstudierten Polonaise an die Debütantinnen und Debütanten und alle Gäste des diesjährigen Abschlussballs der Heimvolksschule St. Maria im Gasthof Knott in Jacking.

Kaum wiederzuerkennen seien die Neuntklässler, die sich für diesen Abend durch elegante, bezaubernde Roben und vornehme Anzüge herausgeputzt hätten und durch vorbildliches Auftreten bewiesen, dass sie für gesellschaftliche Ereignisse gut vorbereitet und herausfordernden Aufgaben gewachsen seien. Denn Tanzen erfordere wie das Leben Disziplin, Anstrengungsbereitschaft und Konzentration, um sich komplizierte Schrittkombinationen, knifflige Drehungen oder anspruchsvolle Figuren merken zu können.

Weiterlesen: Tanzen ist Träumen mit den Beinen

Copyright © 2016 Heimvolksschule St. Maria. All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok